Video

Nachhaltig schneidern – Ein zweites Leben für die Jeans

Die Lieblingsjeans hat ein zweites Leben verdient! Wissen Sie wie viel Wasser (neben anderen wertvollen Ressourcen) für die Herstellung einer handelsüblichen Jeans benötigt wird? 8.000 Liter Wasser! Das sind 53 Badewannen voll. Im Vergleich zu Bio-Baumwolle verbraucht konventionell angebaute Baumwolle viel mehr Trinkwasserreserven, da die kleineren Bio-Plantagen oft allein mit Regenwasser auskommen. Grund genug, die Jeans nach dem Tragen nicht zu entsorgen, sondern ihr neues Leben einzuhauchen. Lernen Sie in diesem Workshop, wie man aus der alten Jeans einen Rock, eine Tasche oder ein Utensilo näht. Ganz egal für was Sie sich entscheiden, mit unseren Ideen kann man sich noch jahrelang am einstigen Lieblingsstück erfreuen und so für einen immer kleineren ökologischen Fußabdruck auf dieser Welt sorgen.

Sie können das Video direkt auf unserer Seite ansehen, wenn Sie auf die folgende Schaltfläche klicken. Dabei wird das Video von YouTube angefordert und personenbezogene Daten (IP-Adresse) an YouTube gesendet. Die Verarbeitung der Daten von YouTube geschieht gemäß der Datenschutzerklärung von Google.

Alternativ können Sie das Video auch direkt auf YouTube über folgenden Link ansehen: https://www.youtube.com/watch/UDsvNFr4X_E

Referenten

Kathrin Mann

Frau Mann begann vor ca. 7 Jahren aus Neugierde und Interesse zu Nähen. Anhand von Kursen und Videos lernte sie die Kunst des Schneiderns und ist inzwischen in die höchste Klasse des Dirndlnähens angekommen. Bei der Aktion „Tage der Nachhaltigkeit“ zeigt Frau Mann ihre Ideen zum Material Jeans. Lassen Sie sich inspirieren.

Nachhaltig schneidern – VHS Ingolstadt
Autor: Volkshochschule Ingolstadt
Zielgruppe: Alle, die mit der Nähmaschine umgehen können (Grundkenntnisse)