Samstag, 10.10. // ganztägig
Nachhaltigkeit selbst entdecken
Zeitunabhängige Angebote für Groß und Klein
Quiz

Online-Quiz mit Gewinnspiel zu Energie und Nachhaltigkeit in Ingolstadt

Die Stadtwerke Ingolstadt sind der regionale Energieversorger für Ingolstadt und die Region. Umwelt- und Klimaschutz sind wichtige Pfeiler der Unternehmensstrategie. Mit dem Quiz, das aus 7 Fragen mit Multiple Choice-Antworten besteht, möchten die SWI interessante Infos und Wissen zu den Themen Energie und Nachhaltigkeit in Ingolstadt vermitteln. Unter allen Teilnehmern verlosen die Stadtwerke 777 Kilowattstunden Ökostrom. Viel Spaß beim Quiz!

Autor: SWI
Zum Beitrag
Video

Kochvideo: Der Weltladen kocht – eine süße Fairführung

Screenshot Video Fairführung

Wir bereiten eine Mango-Quarkcreme mit schokolierten Mangos zu. Es werden ausschließlich faire Produkte verwendet. Für alle Zutaten gibt es Hintergrundinformationen. Das Rezept ist in der Videobeschreibung zu finden

Autor: Weltladen e. V.
Zielgruppe: ab 6 Jahren
Zum Beitrag
ionicons-v5-h
Anleitung

Aus alt mach neu

Beispiel Landart

Beschreibungen für kreative Möglichkeiten, aus Abfall etwas Neues herzustellen

Autor: Weltladen e. V.
Zielgruppe: Familien
Zum Beitrag
Video

Nachhaltig schneidern – Ein zweites Leben für die Jeans

Nachhaltig schneidern – VHS Ingolstadt

Die Lieblingsjeans hat ein zweites Leben verdient! Wissen Sie wie viel Wasser (neben anderen wertvollen Ressourcen) für die Herstellung einer handelsüblichen Jeans benötigt wird? 8.000 Liter Wasser! Das sind 53 Badewannen voll. Im Vergleich zu Bio-Baumwolle verbraucht konventionell angebaute Baumwolle viel mehr Trinkwasserreserven, da die kleineren Bio-Plantagen oft allein mit Regenwasser auskommen. Grund genug, die Jeans nach dem Tragen nicht zu entsorgen, sondern ihr neues Leben einzuhauchen. Lernen Sie in diesem Workshop, wie man aus der alten Jeans einen Rock, eine Tasche oder ein Utensilo näht. Ganz egal für was Sie sich entscheiden, mit unseren Ideen kann man sich noch jahrelang am einstigen Lieblingsstück erfreuen und so für einen immer kleineren ökologischen Fußabdruck auf dieser Welt sorgen.

Autor: Volkshochschule Ingolstadt
Zielgruppe: Alle, die mit der Nähmaschine umgehen können (Grundkenntnisse)
Zum Beitrag
Video

Nachhaltige Stadtentwicklung und Sanierung in Ingolstadt

Filmbeitrag über die verschiedenen Aspekte der Nachhaltigkeit in der Stadtplanung

Autor: Stadtplanungsamt
Zielgruppe: Interessierte Bürgerinnen und Bürger
Zum Beitrag
Video

Anbauen, reparieren, weitergeben, weiterdenken…

Die Transition-Town-Initiativen und ihr Beitrag zur Resilienz

Was können Bürgerinnen und Bürger für eine zukunftsfähige, urbane Lebensweise selbst unternehmen? Im Video geben Aktive der verschiedene Transition-Town-Gruppen Einblick in ihr Engagement und erklären, was die Aktivitäten aus ihrer Sicht mit dem Thema Resilienz zu tun haben.

Autor: Vertreter der verschiedene Transition-Town-Gruppen
Zielgruppe: Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ingolstadt, Studentinnen und Studenten der KU und der THI
Zum Beitrag
ionicons-v5-m
Schnitzeljagd

Digitale Schnitzeljagd für Familien mit der App „Actionbound“

Wer beschäftigt sich eigentlich alles mit dem Thema Nachhaltigkeit in Ingolstadt und was gehört alles dazu? Das Thema ist so vielseitig besetzt. Dies wollen wir, das Kinderportal kidnetting.de, mit unserer digitalen Schnitzeljagd zeigen. Viele städtische Einrichtungen und Ingolstädter Initiativen haben uns Aufgaben geschickt, die wir zu einer spannenden Schnitzeljagd für Familien und alle „Spielkinder“ zugefasst haben. Für die Teilnahme an der Schnitzeljagd braucht man lediglich ein Smartphone und ca. 60 Minuten Zeit. Die Teilnahme ist im Rahmen der Tage der Nachhaltigkeit der Stadt Ingolstadt von 9. bis einschließlich 11.10.2020 möglich.

Autor: Wiltrud Nosse (Bürgerhaus)
Zielgruppe: Familien
Zum Beitrag
Video

Ausschnitt aus der Inszenierung „Rette Welt wer kann!“

Eine Projektentwicklung über Klimawandel, Verantwortung und Nachhaltigkeit

Am Anfang gab es einen Titel: »Rette Welt wer kann!«. Mehr nicht. Keinen Text. Keine Geschichte. Keine Figuren, in die die Schauspieler hätten schlüpfen können. Keine Regieanweisungen, die vorgegeben hätten, was auf der Bühne passieren soll. Nur die Idee: Wir wollen ein Theaterstück machen, das davon erzählt, wie es unserem Planeten geht.

Autor: Junge Theater- Stadttheater Ingolstadt
Zielgruppe: Für alle ab 12 Jahren
Zum Beitrag
ionicons-v5-m
Präsenzangebot

regioFAIRglobal

Ausstellung zu nachhaltigen Lebensmitteln

Die Ausstellung regioFAIRglobal, eine Leihgabe des Forums für internationale entwicklung + planung (finep.org), zeigt die globale Dimension unserer Ernährung am Beispiel einzelner Nahrungsmittel – von der Banane im Frühstücksmüsli bis zur Tomate beim Abendbrot. Besucher*innen erfahren etwas über regionale Lebensmittel, wie Äpfel, Kartoffeln, Tomaten, Milch und Wein, und über den Fairen Handel von Kaffee, Kakao, Bananen und Honig. So werden die Vorzüge eines regionalen, saisonalen, fairen und ökologischen Lebensmittelkonsums aufgezeigt.

Die Ausstellung ist im Rahmen der Tage der Nachhaltigkeit der Stadt Ingolstadt von 9. bis 24. Oktober in der Galerie “Alte Post” im Bürgerhaus zu sehen. Die Galerie ist montags bis samstags von 9-23 Uhr geöffnet.

Autor: Bürgerhaus Ingolstadt
Zielgruppe: Schulen, interessierte Öffentlichkeit
Zum Beitrag
ionicons-v5-m
Präsenzangebot

Permakultur erleben – Terra Preta selbst herstellen

Kapuzinergarten Eden - Klimagarten Eichstätt

Das Urban Gardening Projekt „Kapuzinergarten Eden“ an der Uni Eichstätt öffnet seine Tore. Neben einer Gartenführung und Infos zur Permakultur kannst du auch selbst aktiv die Supererde „Terra Preta“ herstellen. Diese speichert CO2 im Boden und unterstützt das Pflanzenwachstum durch ideale Bedingungen für Mikroorganismen.

14:30-17:45 Uhr in Eichstätt, gegenüber Ostenstr. 26 (ohne Anmeldung)

Autor: Nachhaltigkeit e.V.
Zielgruppe: Familien und junge Erwachsene
Zum Beitrag
ionicons-v5-h
Anleitung

Ingolstädter Nachhaltigkeits-Guide

Die AG Nachhaltigkeit des Katharinen Gymnasiums hat den ersten Ingolstädter Nachhaltigkeits-Guide herausgegeben.

Ausgangspunkt dieser Broschüre waren die „Fridays for Future“ – Demonstrationen. Auch an unserer Schule wurden Diskussionen darüber geführt, ob es den jugendlichen Demonstranten vorwiegend um den Klimaschutz geht oder nur um eine Legitimation den Unterricht zu schwänzen. Dabei entstand die Idee, nicht zu warten, bis politische Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden, sondern zu erkunden, welche Möglichkeiten es in Ingolstadt bereits gibt, nachhaltiger zu leben.

Autor: Katharinen Gymnasium Ingolstadt
Zum Beitrag